DIRIGENTIN - Chor-Heitenried

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

DIRIGENTIN

PORTRÄT
 
Dirigentin Simone Cotting
 

Simone Cotting-Oberson

Im Januar 2004 hat Simone Cotting-Oberson aus Wünnewil die musikalische Leitung des Gemischten Chors Heitenried übernommen

Simone Cotting-Oberson ist eine Persönlichkeit, die sich in musikalischen Belangen bestens auskennt. Sie hat verschiedene Kurse in Gesang, Klavier, Musiktheorie und Chorleitung besucht. 1999 hat sie erfolgreich das Diplom für Chorleitung für Laien (Ausweis C) an der Akademie für Schul- und Kirchenmusik Luzern erlangt. Während mehreren Jahren leitete sie den Kinderchor Wünnewil und war Vizedirigentin des Cäcilienvereins Wünnewil. Seit 1996 ist Simone Cotting-Oberson Leiterin des Frauenchors Tafers.
Kirchenmusikalische Belange sind ihr ein besonderes Anliegen. Sie war Präsidentin des Cäcilienverbands Deutschfreiburg und vertrat die Anliegen Deutschfreiburgs im Schweizerischen Katholischen Kirchenmusikverband.
Sie amtete von 2010 bis 2016 als Co-Leiterin der Fachstelle für Kirchenmusik.
Der Pfarreirat Heitenried


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü